Implantologie

Dr. Krause ist als zertifizierter Implantologe durch mehrjährige Fortbildung ausgebildet. So kann er Sie in Sachen Implantologie kompetent betreuen und beraten.

Sollte einmal ein Zahn verloren gehen, kann die entstandene Lücke heutzutage meist elegant mit einem Implantat wieder geschlossen werden. Das Implantat wird hierbei zunächst in den Kiefer inseriert. Daraufhin verwächst es fest mit diesem und kann nach der Einheilphase mit einer Keramikkrone versorgt werden.

Für ein Implantat müssen die Nachbarzähne der Lücke nicht beschliffen werden und die Kaubelastung verteilt sich günstiger als bei einer Brücke. Damit ist das Implantat die zahnschonendere und langlebigere Versorgung. Nicht nur einzelne Zähne können ersetzt werden, auch mehrere Zähne können problemlos rekonstruiert werden. Ebenso können auch Prothesen durch Implantate gezielt wieder stabilisiert werden.

Liegen keine schwerwiegenden Allgemeinerkrankungen vor, sind Implantate bei fast jedem gesunden Menschen möglich. Sollte der Kieferknochen für eine Implantation nicht ausreichend sein, so kann er wieder aufgebaut werden, um eine anschließende Implantation zu ermöglichen. Auch komplizierte Eingriffe wie Kieferhöhlenaufbauten (Sinuslift) und Knochentransplantationen werden von uns routiniert durchgeführt. Dr. Krause hat bereits über 800 Implantatoperationen durchgeführt, und durch sein gewissenhaftes Arbeiten eine Erfolgsquote von über 98 %.

Die Behandlung wird normalerweise in örtlicher Betäubung vorgenommen. Bei größeren Eingriffen besteht in unserer Praxis auch die Möglichkeit der Lachgas-Sedierung oder einer Narkose. Hierzu arbeiten wir mit erfahrenen Anästhesisten zusammen, die zu uns in die Praxis kommen und Sie betreuen.